Severin RB7025 Chill im Test

Severin RB7025 Chill, Saugroboter, Roboterstaubsauger, Robotersauger, Severin ChillDer Saugroboter aus dem Hause Severin reiht sich in der unteren Preisregion neben Dirt Devil M607 Spider und Sichler PCR2550L ein und muss sich gegen diese behaupten. Der Beiname „Chill“  des kleinen kompakten Roboterstaubsaugers lässt einen ruhigen Betrieb vermuten. Doch wie sich der Severin RB7025 Chill tatsächlich in der Praxis verhält und wie gut seine Reinigungsleistung ist, soll der folgende Test zeigen.

 

Ausstattung und Lieferumfang des Severin RB7025 Chill

Beim Auspacken fällt sofort die geringe Größe und Leichtigkeit des Saugroboters auf. Er ist 7 cm hoch und 1,5 kg schwer. Wie der Dirt Devil Spider M607 hat der Severin Chill nur zwei Seitenbürsten und keine Hauptbürste.

Sonderzubehör wie eine Ladestation oder eine Fernbedienung sind nicht im Severin RB7025 Chill, Saugroboter, Roboterstaubsauger, Robotersauger, Severin ChillLieferumfang enthalten. Eine Aufladung des Roboters erfolgt also nur über das mitgelieferte Netzteil. Erfreulich ist hier, dass Severin im RB7025 Chill einen Li-Ionen Akku verbaut hat. Dieser hat eine höhere Kapazität und ein geringeres Gewicht als z.B. der der NiMH-Akku im Dirt Devil M607 Spider. Auch ein HEPA-Feinstaubfilter, welcher besonders für Allergiker interessant ist, gehört nicht zum Lieferumfang.

Zum Angebot des Severin RB7025 Chill auf Amazon.de*

Die technischen Daten im Überblick:

Severin RB7025 Chill 
Volumen Staubbehälter0,35 l
Gewicht1,2 kg
Lautstärke65 dB
Durchmesser/Höhe28,1 x 28,1 x 7,0 cm
Programmierfunktionnein
Fernbedienung unterstütztnein
Touchpad-Bedienungnein
Sperrbereiche definierennein
Kameragesteuerte Navigationnein
Feinstaubfilterja (einfach)
Spot-Reinigungsmodusnein
Schmutzerkennungnein
Absturzsicherungja
Basisstationnein
Staubbehälter beutellosja
Akkulaufzeit1,5 h
Akkuladezeit2 h
AkkutechnoloigeLi-Ionen
Staubbehälter-Voll-Anzeigeja
Lieferumfang1 Paar Rundbürsten
Reinigungsbürste
Ersatzfilter
Listenpreis229,95€
AngebotspreisAngebot auf Amazon*

Reinigungsleistung des Severin RB7025 Chill

Um eine lange Lebensdauer des Akkus zu gewährleisten, empfiehlt der Hersteller den Saugroboter vor dem ersten Betrieb bis zu 6,5 Stunden zu laden. Wenn die grüne LED am Saugroboter dauerhaft leuchtet, ist der Ladevorgang abgeschlossen und der Roboter kann über die On/Off-Taste gestartet werden.

Severin RB7025 Chill, Saugroboter, Roboterstaubsauger, Robotersauger, Severin ChillIn der Mitte des Zimmers platziert, beginnt der Saugroboter ähnlich wie der Dirt Devil M607 Spider in einem Zick-Zack-Muster den Raum zu reinigen. Durch seine zwei gegenläufigen Seitenbürsten wird Staub und Dreck gut aufgenommen und zur Saugöffnung in der Mitte befördert. Dies klappt in den meisten Fällen sehr gut, nur gröberer Dreck wie erbsengroße Lebensmittel oder Stubenfliegen werden hin und wieder liegen gelassen.

 

 

Bedingt dadurch, dass der Severin Chill keine Hauptbürste besitzt, ist er allenfalls für kurzflorige Teppiche geeignet. Auch durch die relativ geringe Saugleistung von 17 Watt ist nur eine geringe Reinigungsleistung auf Teppichen zu erwarten.
Video zum Severin Chill:

Mit einer Akkuladung hält der Saugroboter ca. 90 Minuten durch, bevor er wieder geladen werden muss. Dies zeigt er durch eine LED auf der Oberseite an. Ein Ladevorgang dauert dann ca. 2 Stunden.

Eine wahre Stärke des Robotersasugers ist die geringe Höhe von 7 cm, wodurch er problemlos unter Möbelstücke wie Küchenschränke, Betten und Sofas gelangt. Mit einem normalen Handstaubsauger hätte man hier Probleme und müsste die einzelnen Möbel erst beiseite rücken.

Sensorik und Navigation des Severin RB7025 Chill

Wie auch der Dirt Devil Spider besitzt der Severin Chill verschiedene Reinigungsmodi, die er selbstständig nacheinander ausführt. Er beginnt dabei in einem Zick-Zack-Modus durch den Raum zu fahren um dabei zufällig möglichst viel Fläche zu erfassen. Nach einer bestimmten Zeit wechselt er in den Spiralmodus, wo er in immer größer werdenden Kreisen fährt. Im Kantenmodus fährt er an einer Kante entlang bis er auf das nächste Hindernis stößt. Danach beginnt er wieder im Zick-Zack-Modus von vorn.

Zur Erkennung von Hindernissen hat der Stoßsensoren an der Vorderseite. Stößt er dann gegen ein Hindernis wie Stuhl- oder Tischbeine, dreht er sich in eine andere Richtung und fährt weiter.

Severin RB7025 Chill, Saugroboter, Roboterstaubsauger, Robotersauger, Severin ChillOptische Sensoren an der Unterseite erfassen Treppenstufen und Abgründe, was problemlos funktioniert. Allerdings sollten diese Sensoren auch noch einmal justiert werden, sonst kann es zu Problemen auf dunklen Bodengründen kommen. Hier kann es passieren, dass der Roboter nicht mehr vom dunklen auf den Hellen Bodengrund fährt (dunkler Teppich auf hellem Laminat), da er den Übergang als Abgrund wahrnimmt.

 

Bedienung des Severin RB7025 Chill

Bedient wird der Roboter nur über die Taste am Roboter selbst. Er hat keine Fernbedienung und auch keine Timer-Funktion, mit der ein bestimmter Zeitpunkt zur Reinigung vorgegeben werden kann.

Über Akkustand und Füllstand des Saugbehälters informiert der Roboter über LEDs auf der Oberseite. Eine LED zeigt an, wenn der Akku leer ist und geladen werden muss. Er muss dann per Hand an die Steckdose gehängt werden, da er keine Ladestation besitzt, zu der er selbstständig zurückkehren kann.Severin RB7025 Chill, Saugroboter, Roboterstaubsauger, Robotersauger, Severin Chill

Der  Staubbehälter ist praktischer weise mit einem Henkel versehen, und kann einfacher als beim Dirt Devil M607 Spider entleert werden. Auch hier sollte man nach dem Entleeren des Staubbehälters diesen nochmal mit der mitgelieferten Bürste reinigen.

 

Fazit zum Severin RB7025 Chill

Für die tägliche Reinigung und als Unterstützung zum herkömmlichen Handstaubsauger ist der Severin RB7025 Chill gut geeignet. Besonders durch seine kleine Bauform ist er bestens geeignet zur Navigation zwischen Stuhlbeinen und unter niedrigen Möbeln.

Im Vergleich zum Dirt Devil M607 Spider besitzt er einen besseren Akku, eine bessere Reinigungsleistung auf kurzflor-Teppichen und einen besser konzipierten Staubbehälter.

Der Li-Ionen Akku ermöglicht dabei eine längere Laufzeit bei geringerem Gewicht. Der Saugroboter ist leicht zu bedienen und eignet sich für kleinere Wohnungen mit 2-3 Zimmern bzw. 70-90 m².

In dieser Preisklasse kann für den Severin RB7025 Chill eine Empfehlung ausgesprochen werden. Für einen etwas höheren Preis ist gibt es den Klarstein Cleanhero mit einer besseren Ausstattung und einer zusätzlichen Hauptbürste.

Severin RB7025 Chill

Severin RB7025 Chill
7.8

Ausstattung

7/10

    Reinigung

    8/10

      Navigation

      7/10

        Akkulaufzeit

        9/10

          Lautstärke

          9/10

            Positiv

            • Kleine Bauweise
            • Gute Leistung auf Hartböden
            • Li-Ionen Akku für gute Laufzeit
            • Durchdachter Staubbehälter
            • Relativ leiser betrieb

            Negativ

            • Keine Hauptbürste
            • Kein HEPA-Filter
            • Keine Timer-Funktion
            Severin RB7025 Chill im Test was last modified: Oktober 22nd, 2016 by EricD
            Bookmark the Permalink.

            Kommentare sind geschlossen.